Damen 2: Doppelsieg zum Saisonauftakt

Am Samstag, dem 03.10.2020, waren der VfB Friedrichshafen 2 und der SV Hauerz zu Gast bei den SVE Damen 2. Motiviert und voller Hoffnung starteten die Eglofserinnen in das erste Spiel der neuen Saison. Nach dem Aufstieg in die A-Klasse galt es nun an die Leistungen der letzten Saison anzuknüpfen und sich gut zu präsentieren. Der erste Gegner des Tages war der VfB Friedrichshafen 2, welcher bereits in der Vorsaison schon Gegner der Eglofserinnen war. Durch gute Angriffe und ein souveränes Blockspiel kamen sie schon im ersten Satz gut ins Spiel und gewannen diesen mit 25:08. Der zweite Satz ging ebenfalls mit 25:22 an die Eglofserinnen, wobei jedoch der VfB Friedrichshafen besser ins Spiel fand. Durch starke Aufschläge und souveräne Angriffe ging auch der dritte Satz mit 25:08 an die Damen 2. Im zweiten Spiel trafen die Spielerinnen des SV Eglofs 2 auf die Mannschaft des SV Hauerz. Die Eglofser Damen fanden gut in das zweite Spiel des Tages und gewannen den ersten Satz mit 25:19 Punkten. Im zweiten Satz steigerte sich der SV Hauerz deutlich und entscheid somit diesen Satz mit 25:8 für sich. Der dritte Satz, welcher härter umkämpft war, ging mit 25:20 wieder an den SV Eglofs. Im vierten Satz wurde nun das Team aus Hauerz stärker und gewann diesen Satz mit 25:19. Nun galt es im Tie-Break das Spiel für sich zu entscheiden. Durch starke Unterstützung der Damen 1 und nun bessere Angriffe sowie auch eine stärkere Annahme konnten die Eglofserinnen dieses Satz mit 15:11 für sich entscheiden. Somit holte das Team am ersten Spieltag 5 Punkte und startete gut in die neue Saison.

Die Eglofserinnen freuen sich mit Libera Sabine Mayinger (Nr.17) über einen Doppelsieg zum Saisonstart.

 

Logo Volleyball pngWir starten endlich in die Saison 2020/2021

Nach dem vorzeitigen Abbruch der vergangenen Saison im März und einer längeren Corona bedingten Spielpause geht es nun endlich wieder los: Die Volleyballerinnen des SV Eglofs bestreiten ihre ersten Spieltage.

Das Trainerteam um Melanie Mader und Carina Müller hat die lange und intensive Vorbereitung genutzt, um die beiden Damenmannschaften für diese besondere Saison optimal vorzubereiten und als Team noch besser zusammenzufinden.

Die erste Mannschaft spielt weiterhin in der Bezirksliga Süd, die zweite Mannschaft als Aufsteiger in der A-Klasse Süd 2. Alle Spielerinnen der letzten Saison sind gestärkt und gesund in die neue Saison gestartet. Allerdings muss leider auf Mittelblockerin Miriam Maigler (pausiert) und Außenangreiferin Lisa Neubauer verzichtet werden. Verstärkt werden die beiden Teams wieder durch einige Jugendspielerinnen. Positiv gestimmt und optimistisch starten die Trainerinnen und Spielerinnen nun in die kommende Saison. Saisonziel beider Mannschaften ist es, sich möglichst früh den Klassenerhalt zu sichern und eine Platzierung im Tabellenmittelfeld zu erreichen. Vor allem aber hoffen die Mädels vom SV Eglofs, dass alle diese Saison gesund und verletzungsfrei abschließen können.

Am Samstag, am 03. Oktober 2020 ist es soweit. Die Damen 2 starten mit einem Heimspiel in die neue Saison. Zu Gast sind die Mannschaften des VfB Friedrichshafen 2 und des SV Hauerz. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie sind in der Turnhalle Eglofs aktuell keine Zuschauer erlaubt. Die Unterstützung der zahlreichen Fans wird dem SV Eglofs definitiv fehlen. Trotzdem ist es das Ziel der Eglofserinnen von Anfang an eine gute Leistung abzurufen und mit Punkten in die neue Saison zu starten.

Die Damen 1 bestreiten erst eine Woche später, am 10. Oktober 2020 ihr erstes Spiel. Sie sind zu Gast beim Landesligaabsteiger SG Volley Alb und hoffen ebenfalls auf einen erfolgreichen Saisonstart.

Für die U20 Mannschaft des SV Eglofs um die Trainerinnen Julia Sigg, Anna Briegel und Melissa Kempter ging es bereits am Samstag, den 26.09.2020 in Bad Waldsee los. Im ersten Spiel traten sie gegen die Gastgeberinnen der TG Bad Waldsee an. Der erste Satz begann stark, lies aber schnell nach und musste schlussendlich mit 10:25 abgegeben werden. Auch im zweiten Satz begannen sie stark, doch durch fehlende Absprachen und Eigenfehler, verloren sie diesen ebenfalls mit 14:25. Somit mussten die U20 Volleyballerinnen des SV Eglofs eine 0:2 Niederlage einstecken.

Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft des SV Ennetach siegten die Eglofserinnen mit 2:0 (25:23; 25:21). Das Spiel wurde allerdings für ungültig erklärt, das der SV Ennetach nichtberechtigte Spielerinnen einsetzte. Somit wurde das Spiel mit 3 Punkten und 50:0 Bällen für den SV Eglofs gewertet.

Zum U20 Kader gehören: Theresa Briegel, Eva Neidhart, Mirella Köbach, Sina Harlacher, Luisa Briegel, Clara Rimmele, Julia Reutlinger, Marie Gumboldt und Mira Rimmele.

 

   Aufstieg in die A-Klasse übertraf alle Erwartungen

    VLW beschließt Regelung zur Wertung der Saison 2019/20

 

Der Spielbetrieb der Saison 2019/2020 wurde am 12.03.2020 aufgrund der Entwicklung der Coronavirus-Lage in Württemberg durch den VLW beendet. Eine Fortsetzung und die damit mögliche reguläre Beendigung des Spielbetriebes der Saison 2019/2020 ist ausgeschlossen. Nun hat der VLW eine Regelung für die Wertung und damit auch für den Auf- und Abstieg getroffen. Die Tabellenstände zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs werden mittels einer "Quotientenregel" (Anzahl Punkte / Anzahl Spiele) um einen Quotienten erweitert. Dieser Quotient bildet die Sortierreihenfolge der Tabelle und ermittelt rechnerisch die Platzierung.

Für die beiden Damenmannschaften des SV Eglofs, bei denen jeweils noch drei Spiele ausgestanden wären, ändert sich an der Platzierung nichts zum aktuellen Tabellenplatz. Die Damen 1 beenden die Saison auf dem vierten Platz der Bezirksliga Süd und haben ihr Saisonziel (einen gesicherten Platz im Mittelfeld der Tabelle) erreicht. Sie holten in den 13 absolvierten Spielen sieben Siege und 21 Punkte. Vor allem zuhause überzeugten die Volleyballerinnen des SV Eglofs wieder: fünf der sieben Siege konnten sie sich in eigener Halle sichern. Das Trainerduo Melanie Mader und Carina Müller ist mit der Leistung der Mannschaft insgesamt sehr zufrieden, auch wenn die ein oder andere Auswärtsniederlage vermeidbar gewesen wäre.

Die Damen 2 übertrafen in ihrer ersten Saison in der B-Klasse 2 Süd alle Erwartungen und sicherten sich bereits vorzeitig die Meisterschaft in der Liga. Mit 13 Siegen aus 13 Spielen und 38 von 39 möglichen Punkten steigen sie absolut verdient in die A-Klasse auf. So einfach wie es auf den ersten Blick erscheint, war es aber auch für die Volleyballerinnen des SV Eglofs 2 nicht immer. Aufgrund des geringen Kaders beider Mannschaften mussten sich die Trainerinnen von Spiel zu Spiel neue Aufstellungen überlegen. Doch die Damen 2 nahmen die Herausforderung jedes Mal an und konnten immer mit einer tollen Mannschaftsleistung überzeugen. Die Freude über den Aufstieg in die A-Klasse ist groß und die Meisterschaft soll auch noch zu einem späteren Zeitpunkt gebührend gefeiert werden. Trotzdem ließen es sich die Eglofserinnen nicht nehmen per Videokonferenz auf die tolle Saison anzustoßen.

Die Volleyballerinnen des SV Eglofs bedanken sich bei allen Zuschauern, Fans und Unterstützern und freuen sich bereits auf die kommende Saison. 

 

   Doppelsieg am Heimspieltag für die Damen 1 

    Julia Bader bereitet mit kraftvollen Aufschlägen dem Gegner Probleme

 

Die Volleyballerinnen des SV Eglofs empfingen am vergangenen Samstag, den 01.02.2020, die Mannschaften aus Burladingen und Biberach zu ihrem dritten Heimspieltag. Im ersten Spiel mussten die SVE Damen ihr Können gegen die Mannschaft des TSV Burladingen 2 unter Beweis stellen. Motiviert und zuversichtlich starteten die Damen in den ersten Satz des Tages. Ungenauigkeiten in der Annahme sowie fehlende Konsequenz im Angriff, machten es jedoch schwer ins Spiel zu finden. Dies führte dazu, dass der erste Satz mit 19:25 an die Gäste aus Burladingen abgegeben werden musste. Im zweiten Satz gelang es den Eglofserinnen dann den Spieß umzudrehen. Durch variable Angriffe und souveränes Blockspiel setzte der SVE den Gegner unter Druck und konnte den zweiten Satz mit 25:19 für sich entscheiden. Diesen Auftrieb konnten die Damen des SVE mit in den dritten Satz nehmen. Besonders die kraftvollen Aufschläge von Julie Bader waren es, die dem Gegner Probleme bereiteten. Letztlich ging auch dieser Satz mit 25:23 an die Heimmannschaft. Durch eine gute Mannschaftsleistung mit konsequenten Angriffen und einer schnellen Abwehrleistung, konnte der SVE auch den vierten Satz für sich entscheiden, sodass das erste Spiel verdient mit 3:1 gewonnen wurde!

Im zweiten Spiel des Heimspieltages hieß der Gegner nun TG Biberach 2. Gleich zu Beginn schlichen sich jedoch einige Eigenfehler ein und der erste Satz musste mit 22:25 an die Gäste aus Biberach abgegeben werden. Im zweiten Satz konnten die Damen dann aber wieder zeigen, was sie können. Wieder waren es starke Angriffe und eine gute Abwehrleistung, die dafür sorgten, dass der zweite Satz mit 25:15 an den SVE ging. Leider gelang es nicht, diese Energie mit in den dritten Satz zu nehmen. Die Gäste aus Biberach konnten diesen Satz mit 17:25 für sich entscheiden. Im vierten Satz kämpften sich die Damen des SVE dann aber noch einmal heran. Eine saubere Annahme, gute Schläge, druckvolle Aufschläge und ein großer Spieleinsatz jeder einzelnen Spielerin verhalfen zu einem erneuten Satzgewinn mit 25:20. Nun galt es also im Tie-Break noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. Nicht zuletzt durch die mitreißende Unterstützung der Zuschauer schafften es die Eglofserinnen den entscheidenden Satz mit 18:16 für sich zu entscheiden. Damit konnte auch das zweite Spiel mit 3:2 gewonnen werden.

Die Damen 1 des SVE fuhren einen Doppelsieg und somit 5 wichtige Punkte für die Tabelle ein. Sie stehen nun auf dem vierten Platz der Bezirksliga Süd.

 

   Damen 2 siegen erneut und bleiben auf Platz 1 

    Trotz krankheitsbedingter Ausfälle bleiben die Damen 2 ungeschlagen

 

Einen Tag später, Sonntag den 02.02.2020 waren die Volleyballerinen des SV Eglofs 2 zu Gast in Markdorf. Aufgrund verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle mussten Positionen getauscht und umgestellt werden. Trotzdem gelang es dem Team nach anfänglichen Schwierigkeiten mit guten Aufschlägen sich durchzusetzen und den ersten Satz mit 25:16 für sich zu entscheiden. Auch im zweiten Satz konnten die Eglofserinnen nach anfänglichen Unruhen, die gegnerische Mannschaft ausspielen und auch diesen Satz mit 25:16 gewinnen. Den dritten und letzten Satz konnten sie, trotz sich einschleichenden Eigenfehlern, mit 25:21 für sich entscheiden. Die Mannschaft befindet sich unverändert auf Platz eins der B-Klasse 2 Süd mit 5 Punkten Vorsprung zum VfB Friedrichshafen 2 auf Platz zwei.

__________________________________________________________________________________________
 
 

 

   Mit einem erfolgreichen Spiel in die Rückrunde 

    Mit starken Aufschlägen an die vorherigen Leistungen angeknüpft

 

Am Sonntag, den 19.01.2020 waren die Volleyballerinnen des SV Eglofs 2 zu Gast in Markdorf. Dort trafen sie auf den derzeit Siebtplatzierten, BSG Immenstaad 2. Frisch aus der Winterpause zurück, wollten die Eglofserinnen an die vorherigen Leistungen anknüpfen. Die Mannschaft fand gut ins Spiel und konnte durch starke Aufschläge den ersten Satz mit 25:12 für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz gelang es den Spielerinnen die gegnerische Mannschaft auszuspielen und so ging auch dieser mit 25:12 an die Damen des SV Eglofs. Im letzten Satz kam es dann zu Unruhen in der eigenen Mannschaft und es mussten einige Punkte aufgrund Leichtsinnsfehlern abgegeben werden. Trotz alledem konnten die Eglofserinnen aber auch diesen Satz mit einem Ergebnis von 25:13 für sich entscheiden. Die Mannschaft befindet sich nach diesem Spiel nach wie vor auf dem ersten Tabellenplatz.

 

   Damen 1 holen auswärts einen Punkt  

   Mit dem fünften Tabellenplatz aus der Winterpause gestartet

 

Am Samstag, den 18.01.2020, sind die Damen nach der Winterpause wieder in die Saison gestartet. Gleich zu Beginn waren die Volleyballerinnen zu Gast in Baustetten. Die Gastgeber belegen aktuell den dritten Tabellenplatz. Die Damen aus Eglofs belegen momentan den fünften Tabellenplatz. Um Punkte mit nach Eglofs zu nehmen und den Tabellenplatz zu halten, war Einsatz und Engagement aufzubringen. 

Zu Beginn der Partie taten sich die Damen schwer. Aufgrund eines unsauberen Aufbauspiels konnten die Angreiferinnen nur wenige Bälle punktreich verwerten. Auch die Aufschläge der Damen aus Eglofs gelangen im ersten Satz nicht. Der SVE unterlag dem Gastgeber aus Baustetten damit mit 21:25 Punkten. Um Punkte mit ins Allgäu zu nehmen mussten sich die Eglofserinnen in Annahme, Angriff und Aufschlägen steigern. Diese Vorgaben erfüllten die Damen aus Eglofs im zweiten Satz. Der ging mit wiedererstarkten Aufschlägen und platziertem Angriffsspiel mit 25:15 Punkten an die Gäste aus Eglofs. Im dritten Satz unterband der VC Baustetten ihre Eigenfehler und stellten sich besser als zuvor auf die Eglofserinnen ein. Dieser Satz ging mit 18:25 Punkten an den Gastgeber. Im vierten Satz lagen beide Mannschaften auf Augenhöhe. Lange und intensive Ballwechsel waren die Folge. Der SVE lag mit 21:23 Punkten zurück. Konstante Aufschläge, starke Nerven und Kampfgeist der Eglofserinnen führten zu einem Satzgewinn von 26:24 Punkten.

Im Ti-Break entschied am Ende die Portion Glück. Nur knapp mit 13:15 Punkten ging dieser an den VC Baustetten. Mit dem Gewinn von zwei Spielsätzen holten sich die Damen aus Eglofs einen Punkt beim Tabellendritten aus Baustetten.

 _________________________________________________________________________________________

 

   Damen 2 schaffen 6 Punkte nach Hause 

    Gute Angriffe, souveränes Blockspiel und starke Aufschläge 

 

Am Samstag, den 16.11.2019, waren der SV Hauerz 2 und der SV Horgenzell 3 zu Gast bei den SVE Damen 2. Motiviert und voller Hoffnung starteten die Eglofser in den ersten Satz. Durch gute Angriffe und ein souveränes Blockspiel kamen sie schon im 1. Satz gut ins Spiel und gewannen diesen mit 25:21. Der 2. Satz ging ebenfalls an die Eglofserinnen, die ihre Leistung hier noch weiter steigern konnten und den Satz mit 25:14 gewannen. Durch starke Aufschläge ging auch der 3. Satz mit 25:13 an die Damen 2.

Im zweiten Spiel trafen die Spielerinnen des SV Eglofs 2 auf die Mannschaft des SV Horgenzell 3. Der erste Satz ging durch starke Aufschläge klar mit 25:6 an die Eglofser Damen. Auch der 2. Satz, welcher härter umkämpft war, ging mit 25:23 knapp an den SV Eglofs. Im 3. Satz wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert und schließlich mit 25:17 Punkten von den Eglofsern gewonnen. Nach diesem Spieltag stehen die Volleyballerinnen des SV Eglofs 2 auf dem 1.Tabellenplatz. Ein Dankeschön geht natürlich auch an unsere treuen Fans und Zuschauer.

 

   Damen 1 verlieren 1:3 in Ravensburg 

    Probleme bei der Annahme führte immer wieder zu Rückstand

 

Am Sonntag, den 17.11.2019, waren die Eglofser Volleyball Damen 1 zu Gast beim nahegelegenen TSB Ravensburg. Nach der letzten Niederlage in Burladingen, gab es für die Damen des SVE nur ein Ziel: Einen 3-Punkte-Sieg! Motiviert und voller Energie starteten die Eglofserinnen in den 1. Satz. Es fiel den Damen schwer ins Spiel zu finden. Das größte Problem war die Annahme, was durch eine Aufschlagserie der Gegner zu einem großen Rückstand führte. Langsam kämpften sich die Eglofserinnen wieder ran. Für einen Ausgleich oder Satzgewinn hat es aber nicht gereicht und der 1.Satz ging mit 21:25 an den TSB Ravensburg. Die Annahme gelang auch im 2.Satz nicht so wie gewünscht. Dadurch schafften es die Damen nicht ihre druckvollen Angriffe zu zeigen und auch dieser Satz ging mit 20:25 an die Ravensburgerinnen. Durch große Konzentration, einen starken Willen und viel Einsatz schafften es die Eglofserinnen im 3.Satz endlich ins Spiel. Durch kraftvolle Aufschläge und einen sicheren Angriff sowie eine verbesserte Annahme, gingen die Damen in Führung und holten sich diesen Satz mit 25:18. Ziel war es, genau so weiter zu spielen und an die Leistung des vergangenen Satzes anzuknüpfen. Doch leider wollte das nicht gelingen. Die Leistung nahm erneut ab, sodass die Ravensburgerinnen ihr Spiel durchziehen konnten und sich mit 20:25 auch den entscheidenden Satz holten. Das Spiel ging damit mit 1:3 an den TSB.

__________________________________________________________________________________________

 

U18 - Doppelsieg am letzten Saisonspieltag

Mädels stehen auf dem ersten Tabellenplatz

Die U18 Mannschaft des SV Eglofs war am Sonntag, den 10. November 2019, zu Gast bei der MTG Wangen. Im ersten Spiel, gegen die Gastgeber, konnten sie beide Sätze mit 2:0 klar für sich entscheiden (25:21 und 25:12). Auch im zweiten Spiel gegen den SV Hauerz setzten sich die U18 Mädels mit 2:0 durch (25:20 und 25:19). Sie stehen aktuell auf dem ersten Tabellenplatz. Auch für die U18 Mannschaft war es bereits das letzte Saisonspiel, am kommenden Spieltag hat der SV Eglofs spielfrei.

____________________________________________________________________________________________

 

  Doppelsieg und Tabellenführung  

   Mädels qualifizieren sich für Bezirksmeisterschaft

 

Am Samstag, den 9. November 2019, empfing die U20 Mannschaft des SV Eglofs am Heimspieltag die U20 Mannschaften des TSB Ravensburgs und der TG Bad Waldsee.

Im ersten Spiel, gegen den TSB Ravensburg, gewannen sie beide Sätze mit 25:21 und 25:19. Die SVE Mädels machten dies zu einem sehr spannenden und interessanten Spiel. Sie verunsicherten die Gegner vor allem mit den guten Aufschlägen und siegten somit verdient mit 2:0 Sätzen.

Das zweite Spiel, gegen die TG Bad Waldsee, konnten die SVE Mädels ebenfalls mit 2:0 für sich entscheiden. Im ersten Satz wurde es noch einmal sehr spannend konnte aber schlussendlich mit 25:22 für sich entschieden werden. Im zweiten Satz ließen die U20 Volleyballerinnen nichts mehr zu und holten mit einen 25:11 Punkten einen eindeutigen Sieg.

Die Eglofser U 20 steht nun aktuell mit 16 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Es stehen allerdings noch zwei Spieltage aus, an denen der SV Eglofs spielfrei hat. Trotzdem dürfte es am Ende für den zweiten Tabellenplatz und somit für die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft gereicht haben. 

__________________________________________________________________________________________

 

   Auswärtsniederlage für die Damen 1 

    Nach großen Schwierigkeiten ins Spiel zu finden nun auf 5. Tabellenplatz

 

Am Samstag, dem 02.11.2019 waren die Volleyballerinnen des SV Eglofs zu Gast beim TSV Burladingen II und mussten sich den Gastgeberinnen mit 0:3 geschlagen geben. Die Eglofserinnen hatten von Beginn an große Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Auch bedingt durch starke Aufschläge der Gegnerinnen hatten die Damen 1 Probleme bei der Ballannahme. Durch viele Eigenfehler kam kein richtiger Spielaufbau zustande und die Volleyballerinnen aus Eglofs mussten die ersten beiden Sätze klar mit 18:25 und 15:25 an die Burladingerinnen abgeben. Der SV Eglofs wollte es den Gastgeberinnen aber nicht so einfach machen und ging mit einer veränderten Aufstellung und neuer Motivation in den dritten Satz. Die Damen 1 konnten zunächst besser ins Spiel finden und setzten die Gastgeberinnen mehr unter Druck. Zu Beginn des Satzes konnte keine der beiden Mannschaften einen klaren Punktevorsprung erspielen. Allerdings konnte die Ballannahme noch immer nicht vollständig in den Griff bekommen werden und es reichte am Ende nicht ganz für den Satzgewinn. Letztendlich musste auch dieser dritte Satz mit 22:25 an die Damen aus Burladingen abgegeben werden. Die Damen 1 des SV Eglofs stehen nach dieser Niederlage nun auf dem fünften Tabellenplatz der Bezirksliga Süd. 

 

   Auswärtssieg für die Volleyballerinnen der Damen 2  

    Verbessertes Spielsystem, gute Spielzüge und hart erkämpfte Bälle 

 

Am Samstag, dem 02.11.2019 waren die Volleyballerinnen vom SV Eglofs zu Gast bei der TSG Bad Wurzach. Die Damen spielten erstmals mit verbessertem Spielsystem: Mio Mayinger wurde als Libera für den SV Eglofs eingesetzt. Die Volleyballerinnen kamen trotz anfänglicher Unruhe gut in den ersten Satz. Durch eine Aufschlagsserie von 11 Punkten wurden die Gegnerinnen von Steffi Nowak erheblich unter Druck gesetzt, dadurch konnte der erste Satz mit 25:12 Punkten nach Hause geholt werden. Hoch motiviert und mit dem Vorhaben die Leistung vom vorherigen Satz noch zu steigern, starteten sie in den zweiten Satz. Die Damen konnten ihre Leistung halten und gewannen auch diesen Satz mit 25:14 Punkten. Im dritten Satz machten es die Mädels etwas spannender, konnten den Satz schlussendlich aber noch gewinnen. Bei den Eglofserinnen schlichen sich einige Eigenfehler ein, die der Gegner zunächst gut ausnutzen konnte. Nach einer Auszeit kamen die Spielerinnen konzentrierter ins Spiel und es war klar, man wolle es dem Gegner nicht so einfach machen. Durch gute Spielzüge und hart erkämpfte Bälle konnten die SVE Damen den dritten Satz mit 26:24 noch für sich entscheiden. Die Damen stehen derzeit auf dem 2. Tabellenplatz mit einem Satzverhältnis von 12:1 knapp hinter den Tabellenführerinnen des VfB Friedrichshafen 2 mit einem Satzverhältnis von 12:0.

__________________________________________________________________________________________
 
 

   Damen 1 erkämpfen sich zuhause drei Punkte 

    Nach anstrengendem Spieltag Tabellenplatz 3 in der Bezirksliga 

 

Am Samstag, den 19. Oktober 2019, empfingen die Volleyballerinnen aus Eglofs den TSV Laupheim und den VC Baustetten 2 zum ersten Heimspieltag der Saison. Direkt im ersten Spiel musste es der SVE mit dem Landesligaabsteiger aus Laupheim aufnehmen. Die Damen starteten hoch motiviert in ihr erstes Heimspiel der Saison. Schon im ersten Satz konnten sie zeigen, dass sie gut mit den Damen aus Laupheim mithalten konnten. Durch eine gute Mannschaftsleistung mit konsequenten Angriffen und einer schnellen Abwehrleistung, aber auch durch Schwierigkeiten des Tabellenführers mit der niedrigen Deckenhöhe in Eglofs, konnte man den ersten Satz verdient mit 25:17 für sich entscheiden. Im zweiten und dritten Satz konnte Laupheim sich jedoch nach und nach auf die Halle und auch auf den SVE einstellen und so gingen diese beiden Sätze mit 21:25 und 19:25 nach Laupheim. Nun setzten die Eglofser Damen nochmals alles daran das Spiel wieder zu drehen und konnten im vierten Satz den Druck noch einmal erhöhen. In einem spannenden Satz glich der SVE verdient zum 2:2 aus. Nun galt es den entscheidenden fünften Satz zu gewinnen, in welchem es jedoch den Volleyballern aus Eglofs nicht lief. So lag man gleich zu Beginn des Satzes 0:7 zurück. Es schlichen sich immer mehr Fehler, insbesondere Aufschlagfehler ein, deshalb ging dieser Satz verdient mit 6:15 an Laupheim. Trotz der 2:3 Niederlage sicherten sich die Volleyballerinnen einen Punkt.

Im zweiten Spiel des Heimspieltages hieß der Gegner nun VC Baustetten 2. Gleich zu Beginn zeigten die Eglofserinnen sowohl in der Annahme als auch im Angriff was sie können. In einem ausgeglichenen ersten Satz konnte der SVE sich am Ende dann mit 27:25 durchsetzen. Der Auftrieb, der durch den Satzgewinn entstand, konnte glücklicherweise mit in den nächsten Satz genommen werden. So konnte man an die gute Leistung aus Satz 1 anknüpfen und den Satz verdient mit 25:18 für sich entscheiden. Sowohl im dritten als auch im vierten Satz konnte der VC Baustetten unter anderem mit starken Aufschlägen die Eglofserinnen unter Druck setzen. In zwei ausgeglichenen Sätzen hieß der Sieger am Ende beide Male VC Baustetten und somit galt es nun für den SV Eglofs den Tie-Break für sich zu entscheiden. Die Eglofser Damen kompensierten nochmals ihre Kräfte, um im zehnten gespielten Satz des Spieltages nochmals einen Sieg einzufahren. Am Ende war die Freude riesengroß, als man den Satz mit 15:11 für sich entscheiden konnte.

Nach einem anstrengenden und langen Spieltag belegt der SVE nun Tabellenplatz 3 der Bezirksliga Süd und blickt mit Freude auf das nächste Spiel in Burladingen in zwei Wochen. 

 

   Erneuter Sieg der Damen 2 in Friedrichshafen

     Nach dem zweiten Spieltag stehen die Damen 2 auf dem 2. Tabellenplatz

 

Zeitgleich waren die Volleyballerinnen des SV Eglofs zu Gast beim VfB Friedrichshafen 3. Die Mädels starteten nach dem Doppelsieg am Heimspiel hochmotiviert in den ersten Satz, hatten jedoch Schwierigkeiten in das Spiel zu finden und mussten ihn aufgrund vieler Eigenfehler an die Mannschaft vom VfB mit 18:25 abgeben. Im zweiten Satz gelang es den Mädels ihre Eigenfehler zu verringern, so dass sie diesen mit 25:20 nach Hause holten. Auch im dritten Satz kamen die Volleyballerinnen immer besser in das Spiel und konnten mit guten Aufschlägen und Angriffen diesen Satz mit 25:19 für sich gewinnen. Im vierten Satz konnten die Volleyballerinnen mit weiteren guten Aufschlägen und gezielten Angriffen die Mannschaft vom VfB ausspielen. Somit konnten sie sich im letzten Satz mit einem deutlichen Vorsprung von 25:10 durchsetzen und das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Nach dem zweiten Spieltag stehen die Damen 2 des SV Eglofs mit 9 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz. Beim nächsten Spieltag, am 02.11.2019, dürfen sie zu Gast beim TSG Bad Wurzach sein und auch da heißt es gewinnen und Punkte holen.

__________________________________________________________________________________________

  

  Durchwachsene Leistung in Ravensburg

   Mädels stehen weiterhin auf dem 1. Tabellenplatz

 

Am Sonntag, den 13. Oktober 2019, war die U 20 Mannschaft des SV Eglofs beimTSB Ravensburg zu Gast. Im ersten Spiel, gegen den TV Kressbronn, konnten sie beide Sätze nicht für sich entscheiden (11:25 und 12:25). Durch viele Eigenfehler und starke Aufschläge der Gegnerinnen, konnten die SVE Mädels leider nicht ins Spiel finden und mussten sich dem Gegner 0:2 geschlagen geben. Im zweiten Spiel konnten die Mädels des SV Eglofs ihre Eigenfehler einstellen, den Gegner unter Druck setzen und beide Sätze für sich entscheiden (25:20 und 25:12). Die U 20 Mannschaft ist weiterhin mit 7 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz.

___________________________________________________________________________________________

 

   Saison startet erfolgreich mit drei Siegen

    Zweite Mannschaft als Neueinsteiger zeigt ein überragendes Heimspiel

 

Am Samstag, den 05.10.2019 bestritten die Volleyballerinnen des SV Eglofs ihre ersten Spiele in der Saison 2019/2020.

Die erste Damenmannschaft war zu Gast bei der TG Biberach 2, die in der vergangenen Saison in die Bezirksliga Süd aufgestiegen sind. Motiviert starteten die Eglofserinnen in den ersten Satz. Von Beginn an waren sie wach, es wurde um jeden Ball gekämpft und so ging man direkt in Führung. Doch beim SV Eglofs schlichen sich nach und nach immer mehr Eigenfehler ein. Eine Aufschlagsserie brachte die TG Biberach 2 zurück ins Spiel und sie setzen sich zwischenzeitlich bei einem Spielstand von 15:8 deutlich ab. Mit viel Kampfgeist kamen die Damen des SV Eglofs jedoch nochmals zurück und konnten den Satz zu einem 24:26 drehen und für sich entscheiden. Diese Leistung konnte nun auch im zweiten Satz konstant gehalten werden. Durch gute Angriffe und ein souveränes Blockspiel sicherten sie sich mit 20:25 Punkten den zweiten Satzgewinn. Für die Eglofser Damen war nun klar, dass sie auch den dritten Satz unbedingt gewinnen wollten. Aber auch die Damen der TG Biberach 2 kamen nochmals motiviert aufs Feld zurück. Direkt am Anfang des Satzes kamen die SVE Damen durch starke Aufschläge der Gegnerinnen wieder in Bedrängnis und lagen deutlich zurück. Die Eglofserinnen konnten sich aber wieder sammeln und kämpften um jeden Ball. Beide Mannschaften waren sehr stark und es ging lange hin und her, doch am Ende konnten die Eglofserinnen auch diesen Satz für sich entscheiden und gewann mit 22:25 Punkten. Der SVE sicherte sich somit die ersten drei Punkte in der Bezirksliga Süd und belegt derzeit den dritten Tabellenplatz.

Die zweite Mannschaft des SV Eglofs startete als Neueinsteiger in der B-Klasse Süd mit einem überragenden Heimspieltag. Zu Gast waren die Damenmannschaften BSG Immenstaad 2 und TV Marktdorf. Die Eglofserinnen fuhren einen Doppelsieg mit 6 Punkten ein und sicherten sich somit direkt den 1. Tabellenplatz. Im ersten Spiel musste der neue Kader der Eglofser Damen 2 ihr Können gegen den BSG Immenstaad 2 unter Beweis stellen. Das Spiel war sehr eindeutig. Hoch motiviert kämpfte das Eglofser Team um jeden Ball und holte sich den ersten Satzgewinn mit 25:11. Im zweiten und dritten Satz konnte an die Leistung des ersten Satzes angeknüpft werden. Die Sätze wurden mit 25:10 und 25:11 nach Hause geholt. Vor allem die kraftvollen Aufschläge machten dem Gegner zu schaffen. Am Ende freute sich der SVE über den souveränen 3:0 Sieg. 

Voller Euphorie ging es in das zweite Spiel mit dem Ziel weitere 3 Punkte zu ergattern. Im ersten Satz gegen den TV Marktdorf musste das Team sich zuerst auf den neuen Gegner einstellen, was ihnen am Ende gelang. Mit einem Punktestand von 25:17 konnten sie die Partie für sich entscheiden. Der zweite Satz ging ebenfalls klar an das Eglofser Team. Mit einer hervorragenden Aufschlagserie von Jana-Marie Weber endete der Satz mit 25:4. Es galt nun auch den dritten Satz nach Hause zu holen. Leider schlichen sich immer mehr Eigenfehler ein, sodass der Gegner viele Punkte aufholte. Am Ende schaffte es der SVE aber durch starke Aufschläge auch diesen Satz mit 25:16 zu gewinnen. Die zweite Mannschaft ist sehr stolz auf diesen Start in die Saison und freut sich schon jetzt auf die kommenden Spiele.

__________________________________________________________________________________________

 

  Am 5. Oktober startet die Saison 2019/2020

   Mit neuen Trainerinnen und zwei Mannschaften geht es wieder los

 

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung geht es nun endlich wieder los: Die Volleyballerinnen des SV Eglofs bestreiten ihre ersten Spiele in der Saison 2019/2020. Mit den beiden neuen Trainerinnen Melanie Mader und Carina Müller sind die Eglofserinnen in dieser Saison mit zwei Mannschaften in der Runde gemeldet. Die erste Mannschaft spielt weiterhin in der Bezirksliga Süd, die zweite Mannschaft als Neueinsteiger in der B-Klasse Süd 2. Alle Spielerinnen der letzten Saison sind gestärkt und gesund in die neue Saison gestartet. Allerdings muss leider auf Zuspielerin Melanie Kleiner (Studium) und Außenangreiferin Julia Sigg (weiterhin verletzt) verzichtet werden. Verstärkt werden die beiden Teams durch einige bisherige Jugendspielerinnen und reaktivierten Spielerinnen des SV Eglofs.

Die Mannschaften haben die Vorbereitung genutzt, um als Team zusammen zu finden und ein geeignetes Spielsystem zu erarbeiten. Dies bewiesen sie an ihren jeweiligen Vorbereitungsturnieren mit guten Spielen und Platzierungen im Mittelfeld des jeweiligen Turniers. Positiv gestimmt und optimistisch starten die Trainerinnen und Spielerinnen nun in die kommende Saison. Saisonziel beider Mannschaften ist ein gesicherter Platz im Mittelfeld. Vor allem aber hoffen die beiden Teams mit kleinen Kadern auf eine verletzungsfreie Saison.

Kommenden Samstag, am 05. Oktober 2019 ist es soweit. Die Damen 1 sind am ersten Spieltag zu Gast beim Aufsteiger der TG Biberach 2. Die zweite Mannschaft darf ihr erstes Saisonspiel in eigener Halle bestreiten. Sie treffen auf die Teams der BSG Immenstaad 2 und des TV Marktdorf. Spielbeginn ist um 14 Uhr in der Turn- und Festhalle Eglofs. Das zweite Spiel beginnt um ca. 16 Uhr. Das Ziel der Eglofserinnen ist es von Anfang an eine gute Leistung abzurufen und mit Punkten in die neue Saison zu starten. Dabei freuen sie sich wie immer über viele Zuschauer, die sie beim Saisonauftakt unterstützen!

Die SV-Eglofs Volleyballdamen 2019/2020 (hinten von links): Henriette Schmid, Leonie Spieß, Julia Gumboldt, Miriam Maigler, Anna Briegel, Lara Durach.
Zweite Reihe von links: Trainerin Melanie Mader, Julie Bader, Mira Rimmele, Lena Durach, Ramona Landsbeck, Meike Morent, Stefanie Nowack, Trainerin Carina Müller.
Vorne von link: Julia Bühler, Melissa Kempter, Sandra Wirthensohn, Marisa Wagner, Jana-Marie Weber.

________________________________________________________________________________________

 

   Volleyballerinnen starten in die Saison 2019/20

    Mit einer knappen Niederlage und einem Sieg auf dem ersten Platz

 

Am vergangenen Samstag, den 28.09. beschritt die A-Jugend des SV Eglofs mit ihren Trainerinnen Anna Briegel und Julia Sigg ihren ersten Spieltag in Bad Waldsee. In das erste Spiel gegen die TG Bad Waldsee starteten sie mit anfänglichen Schwierigkeiten und verloren den ersten Satz mit 19:25. Im zweiten Satz fanden sie besser ins Spiel und gewannen diesen mit 25:15. Am Schluss gaben sie den dritten Satz mit 13:15 an den TG Bad Waldsee ab und verloren das Spiel mit 1:2.

Beim zweiten Spiel gegen den TSB Ravensburg lag die A-Jugend erst mit 8 Punkten vorn, ließ dann aber durch eine Verletzung von Eva Neidhart etwas nach. Trotzdem gewannen sie den ersten Satz mit 25:21. Auch im zweiten Satz legte die A-Jugend gut vor und gewann diesen mit 25:12. Das Spiel ging 2:0 für den SV Eglofs aus.

Die A-Jugend liegt im Moment mit vier Punkten auf dem ersten Platz in der Tabelle.

Es spielten: Jana-Marie Weber, Theresa Briegel, Julia Reutlinger, Sina Harlacher, Marie Gumboldt, Luisa Briegel, Lena Richter, Leonie Baldauf, Eva Neidhart und Mira Rimmele.

________________________________________________________________________________________

 

   Grundtechniken stehen im Vordergrund

    Unser Jahresbericht 2018/19

 

Die Abteilung Volleyball bietet seit dem Jahr 2016 ein Anfängertraining für Kinder im Alter von 8 - 12 Jahren, also Klasse 3 - 5 an. Jungs und Mädchen trainieren freitags von 17.00 bis 18.15 Uhr in der Turnhalle in Eglofs.
Wir trainieren Koordination, Technik und Ausdauer. Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz. Zu Beginn und am Ende des Trainings stehen Spaßspiele wie „Zombieball“ oder Fangspiele. Zum Kräfteaufbau absolvieren wir auch Kraftübungen wie Liegestützen. Im Vordergrund stehen die Grundtechniken „Pritschen“ und „Baggern“, welche in verschiedenen Einzel- und Gruppenübungen gelernt werden. In der aktiven Spielrunde beteiligen sich die Anfänger noch nicht. Gerne begrüßen wir neue Gesichter in unserem Team. Wer Interesse hat darf gerne am Freitagnachmittag bei uns im Training vorbeischauen. Wir freuen uns auf euch.
Ein großes Dankeschön geht an alle fleißigen Anfänger, die jeden Freitag motiviert ins Training kommen und Lust haben etwas Neues zu lernen.

 

 

  Früh übt sich wer ein Meister wird:

  Die Anfänger-Volleyballgruppe mit

  ihren drei Trainerinnen Leonie Spieß,

  Franziska Maurus, Anna Briegel und

  Julia Gumboldt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 _________________________________________________________________________________________

 

  U17-Mädels konnten die wenigen Spiele erfolgreich meistern

   Unser Jahresbericht 2018/19

Die U17 bestritt ihren ersten Spieltag ebenfalls am 09. Februar 2019 in Ulm. In 2 Spielen konnten sie ihr Können unter Beweis stellen. Beide Parteien gewannen die Mädels mit 2:0 gegen die MTG Wangen und den SSV Ulm 1846.

 

   

 

 

 

 

 

__________________________________________________________________________________________

 

U20-Mädels sind Meister in der Saison

Unser Jahresbericht 2018/19

Die vergangene Saison 2018/2019 konnten die U-20 Mädels erstmals die Saison als Meister beenden. Auch in diesem Jahr bestand die Bezirksstaffel nur aus 5 Teams, von denen 3 sehr unerfahren waren. Daher kam es nur in den Spielen gegen den VfB Ulm zu einigermaßen ausgeglichenen Partien, in denen die
Eglofser Mädels beide Siege für sich verbuchen konnte. Mit 8 Siegen aus 8 Spielen und ohne Satzverlust konnte der SV Eglofs die Meisterschaft für sich entscheiden.

Tabelle der Bezirksstaffel U20                     
Süd 1 weiblich:
Team              Punkte
SV Eglofs           24
VfB Ulm             18
SV Ennetach       12
ASV Waldburg      6
SV Unlingen         0

Auch beim Bezirkspokal, der am 09. Februar 2019 in Ulm stattfand, konnten die Volleyballmädels überzeugen. Nachdem die Gruppenphase überstanden wurde, zog die U20 ins Halbfinale ein, welches sie mit 2:0 für sich entscheiden konnten. Im Finale unterlag der SVE dann jedoch knapp in 2 Sätzen dem TV Dettingen.
Die U20 besteht derzeit aus 9 Spielerinnen, die wöchentlich 2 Mal trainieren. Der Großteil der Mädels nimmt einmal die Woche am Training der Damenmannschaft teil. Auch die U17, die aus 10 Mädels besteht, trainieren teils 2 Mal in der Woche. Der Großteil hier wiederum trainiert einmal wöchentlich bei der U20 mit.

__________________________________________________________________________________________

 

   Vier neue motivierte Spielerinnen im Team

     Unser Jahresbericht 2018/19

 

Wie bereits im vergangenen Jahr konnten sich die Damen auch in der Saison 2017/2018 den direkten Erhalt in der Bezirksliga Süd sichern. Mit einem überragenden 3.Tabellenplatz beendeten die Eglofserinnen die Saison.
In der Sommerpause zogen dann einige Veränderungen durchs Land. Nach Abgängen von drei Stammspielerinnen und zwei verletzten Spielerinnen holten sich die Damen aus der Jugend Verstärkung. Mit Lena Durach, Julia Gumboldt, Leonie Spieß (alle eigene Jugend) und Hanna Stahl stießen vier junge motivierte Mädels zum Team.
Natürlich mussten die Spielerinnen durch die personellen Veränderungen die Vorbereitung nutzen, um als Team zusammen zu finden. Außerdem zeigte sich schnell, dass sich die Mannschaft ein geeignetes Spielsystem erarbeiten muss. Das Saisonziel 2018/2019 war und ist der Klassenerhalt in der Bezirksliga Süd und dafür wollten die Damen alles geben!

Bis Redaktionsschluss wurden bereits 11 Partien bestritten: 8 Niederlagen stehen leider nur 3 Siege gegenüber, wodurch man sich aktuell auf dem 7. Tabellenplatz wiederfindet. Doch getreu dem Motto „Wer zuletzt lacht, lacht am besten“ werden die Damen in den noch 5 ausstehenden Partien alles Erdenkliche in die Waagschale werfen, um am Ende über dem Strich zu landen.
Ein großes Dankeschön geht an unsere Fans, die uns bei unseren Heimspielen zahlreich undlautstark unterstützen. Wir hoffen ihr seid auch noch den Rest der Saison so aktiv und helft uns so gemeinsam die Klasse zu halten!

__________________________________________________________________________________________

 

    3 wichtige Punkte für den SVE

      Trotz vielen Eigenfehlern haben die Damen den Sieg geschafft

 

Am Sonntag, den 17. März 2019 traten die SVE Damen zu ihrem vorletzten Spiel der Saison in Bad Waldsee an. Motiviert, voller Hoffnung und mit nur einem Ziel, 3 Punkte zu holen, starteten die Eglofserinnen in den ersten Satz. Sofort gelang es dem Team, sich trotz einigen Unsicherheiten einen Punktevorsprung zu sichern. Voll konzentriert kämpfen die SVE Damen um jeden Ball und konnten einen Satzgewinn von 25:16 erzielen. Im zweiten Satz konnte an die Leistung des ersten Satzes angeknüpft werden (25:19). Es galt nun auch den dritten Satz nach Hause zu holen. Es schlichen sich immer mehr Eigenfehler ein, sodass der Gegner viele Punkte aufholte. Am Ende schaffte es der SVE aber auch diesen Satz mit 25:23 zu gewinnen und erreicht damit einen Gesamtsieg von 3:0.  

 

 

 

 

 

 _________________________________________________________________________________________

 

   SV-Eglofs holt einen wichtigen Punkt

   Neues Spielsystem und veränderter Kader sollen Negativserie beenden

 

Am Samstag, dem 2.Februar 2019 waren der VC Baustetten und die TSG Eislingen zu Gast bei den SVE Damen.

Mit neuem Spielsystem und verändertem Kader wollte man die Negativserie beenden und eine deutliche Leistungssteigerung zeigen. Neu im Kader waren Jugendspielerin und Diagonalangreiferin Julia Gumboldt und Marisa Wagner, die erstmals seit längerer Verletzungspause wieder über die Außenposition spielte. Sandra Wirthensohn spielte zum ersten Mal als Libera für den SV Eglofs.

Motiviert und voller Hoffnung starteten die Eglofserinnen in den ersten Satz. Es gestaltete sich eine ausgeglichene Partie, die der SVE am Ende mit 26:24 knapp für sich entscheiden konnte. Im zweiten und dritten Satz konnten die Gastgeberinnen nicht an die Leistung aus dem ersten Satz anknüpfen. Die Gäste aus Baustetten setzen sie mit starken Aufschlägen unter Druck und es schlichen sich zu viele Eigenfehler ein. Somit gingen diese Sätze mit 16:25 und 17:25 an die Gäste. Im vierten Spiel setzten die Damen aus Eglofs nochmals alles daran das Spiel zu drehen. Durch gezielte Angriffe und einem starken Blockspiel konnte man dieses Satz klar mit 25:8 für sich entscheiden. Die Entscheidung musste also im Tie-Break fallen. Beide Mannschaften starteten motiviert, es gestalteten sich lange Ballwechsel und es wurde um jeden Punkt gekämpft. Am Ende war das Glück nicht auf der Seite der Eglofserinnen und sie verloren den fünften Satz nach einer zweifelhaften Schiri-Entscheidung knapp mit 12:15. Trotz der 2:3 Niederlage sicherte sich der SV Eglofs einen Punkt.

Im zweiten Spiel erwartete die Eglofserinnen gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer, die TSG Eislingen, keine leichte Aufgabe. Doch die Gastgeberinnen zeigten sich mit einer deutlichen Leistungssteigerung und konnten zunächst gut mit den Gästen aus Eislingen mithalten. Mittelangreiferin Miriam Maigler setzte die Eislinger Mannschaft mit ihren starken Angriffen über die Mitte deutlich unter Druck. Leider reichte es am Ende für den SVE nicht und man musste den ersten Satz mit 22:25 an die Eislingerinnen abgeben. Auch im zweiten und dritten Satz zeigte der SV Eglofs viele gute Aktionen, die am Ende aber nicht ausreichten. Die TSG Eislingen punktete durch starke Aufschlagsserien und präzise Angriffe und gewann die beiden Sätze mit 17:25 und 16:25 und somit das Spiel verdient mit 0:3.  

Der SV Eglofs holte einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt und kletterte in der Tabelle der Bezirksliga auf den 7. Platz, was im Moment Relegation bedeuten würde. Trotz der beiden Niederlagen blicken die Eglofserinnen positiv auf die kommenden Spiele. Die Leistung war deutlich besser wie in den letzten Spielen und das neue Spielsystem scheint sich zu bewähren.

Ein großes Dankeschön geht an die zahlreichen Fans für die lautstarke Unterstützung. 

__________________________________________________________________________________________

   Dritter Heimspieltag wird keine leichte Aufgabe

    Negativserie soll endlich beendet werden  

 

Kommenden Samstag, am 02.02.2019 begrüßen die Volleyballerinnen des SV Eglofs den VC Baustetten 2 und die TSG Eislingen in eigener Halle. Keine leichte Aufgabe erwartet die Eglofserinnen in beiden Spielen. Im ersten Spiel treffen die SVE Damen auf die Mannschaft des VC Baustetten 2, welche derzeit auf dem 6. Tabellenplatz und mit zwei Punkten knapp vor den Eglofserinnen liegt. 

Im zweiten Spiel erwartet die Damen des SVEs die Mannschaft der TSG Eislingen. Eislingen ist bisher ungeschlagener Tabellenführer der Bezirksliga Süd. 

Für den SVE gilt es am kommenden Samstag die Negativserie zu beenden, seinen Heimvorteil zu nutzen und wichtige Punkte für die Tabelle und gegen den Abstieg zu sammeln. Man darf sich auf zwei spannende Spiele freuen. Wir freuen uns über eure lautstarke Unterstützung. 

Spielbeginn ist um 14:00 Uhr in der Turn- und Festhalle in Eglofs. Das zweite Spiel beginnt um ca. 16:00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

__________________________________________________________________________________________

   Durch Auswärtsniederlage auf 7. Tabellenplatz

    Spielerinnen aus Bartenbach zeigten bessere Spielzüge 

 

Am Samstag, dem12. Januar 2019 waren die SV Eglofs Damen beim TSV Bartenbach zu Gast. Die Eglofserinnen starteten zunächst mit voller Motivation in den ersten Satz. Anfangs waren die Mannschaften gleichauf, doch gegen Ende des Satzes gelang es den Volleyballerinnen aus Bartenbach sich abzusetzen. Die Eglofserinnen konnten diese Punkte nicht mehr aufholen und mussten diesen Satz somit mit 17:25 an die Gegner abgeben. Im zweiten Satz hatten die Eglofser Damen deutliche Schwierigkeiten in das Spiel zu finden und lagen somit aufgrund der schlechten Annahme und fehlenden Angriffen schnell mit 0:12 zurück. Nachdem sie endlich einen Punkt für sich erarbeiten konnten, wurde ihr Kampfgeist wieder geweckt und so kämpften sie sich stark zurück ins Spiel. Leider hatte aber der anfängliche Rückstand dem Gegner noch viel Puffer gegeben und so mussten sie diesen Satz doch noch mit 23:25 sehr knapp den Gegnern überlassen. Der dritte Satz begann zunächst wieder hoffnungsvoll auf Augenhöhe. Doch erneut bewiesen die Damen aus Bartenbach bessere Spielzüge und entschieden auch diesen Satz mit 19:25 für sich. Leider konnten die Damen des SV Eglofs an diesem Spieltag keinen Punkt mit nach Hause nehmen und rutschen somit auf den 7. Tabellenplatz.

__________________________________________________________________________________________

   Knappe Niederlage in 5 Sätzen

    Eglofserinnen stehen aktuell auf dem 6. Tabellenplatz der Bezirkliga Süd

 

Am 15. Dezember 2018 trafen die Damen des SV Eglofs auf das Team des SSV Ulm2. Die SVE Damen starteten motiviert in den ersten Satz. Die Gastgeberinnen zeigen jedoch durch starke  Aufschläge und gute Abwehraktionen gleich ihr Können und setzten die Eglofserinnen unter Druck. Das konnten die Volleyballerinnen nicht mehr aufholen und mussten sich im ersten Satz mit 15:25 geschlagen geben. Der zweite Satz fing für die SVE Damen besser an. Die Volleyballerinnen konnten nun auch Vorne punkten und entschieden den 2. Satz mit 25:18 für sich.

Den 3. Satz mussten Sie jedoch auch wieder an die Damen des SSV Ulm 2 abgeben (18:25) da sie durch zu viele Eigenfehler nicht richtig punkten konnten.

Durch starke Angriffe und gute Spielzüge konnten die SVE Damen den vierten Satz mit 25:20 für sich entscheiden. Hoch motiviert und mit dem Vorhaben die Leistung vom vorherigen Satz noch zu steigern, starteten sie schließlich in den fünften Satz welcher aber knapp mit 15:13 an die Ulmer ging. Die SVE Damen konnten somit einen Punkt aus dem Spiel mitnehmen und stehen aktuell auf dem 6. Tabellenplatz der Bezirksliga Süd.

__________________________________________________________________________________________

   Eglofserinnen freuen sich über Doppelsieg

    Punkte fielen abwechselnd auf beiden Seiten - Spannung war garantiert

 

Am Samstag, dem 17. November 2018 traten die SVE-Damen ihr zweites Heimspiel der Saison 2018/2019 an. Zu Gast waren die Damen des SC Göggingen sowie die Spielerinnen der TG Bad Waldsee. Die Eglofserinnen fuhren einen Doppelsieg mit 5 wichtigen Punkten für die Tabelle ein. 

Im ersten Spiel mussten die Eglofser Damen ihr Können gegen den SC Göggingen unter Beweis stellen. Das Spiel war sehr ausgeglichen und die Punkte fielen abwechselnd auf beiden Seiten. Am Ende gelang es den Eglofserinnen aber nicht den 1.Satz zu holen und er musste mit 22:25 abgegeben werden. Im 2.Satz drehte der SVE den Spieß um und gewann den Satz mit 25:23. Das Spiel blieb weiterhin spannend. Nach einer kurzen Serie der Eglofserinnen waren die Gögginger wieder am Zug und umgekehrt. Mit einem knappen 24:26 mussten die Eglofser Damen den 3.Satz abgeben. Nachdem der 4.Satz mit 25:23 wieder den SVE Damen gehörte stand der alles entscheidende letzte Satz an. Die Eglofserinnen fanden direkt gut ins Spiel und konnten einige Punkte holen. Vor allem die kraftvollen Aufschläge machten dem Gegner Probleme. Nicht zuletzt durch die mitreißende Unterstützung der Zuschauer schafften es die Eglofserinnen den letzten Satz mit 15:11 für sich zu entscheiden und das Spiel ging mit einem Endergebnis von 3:2 an den SVE.

Das zweite Spiel sollte nicht weniger spannend sein. Im ersten Satz gegen die TG Bad Waldsee sah alles nach einem souveränen Gewinn aus (25:13). Die Damen aus Waldsee hatten Probleme ins Spiel zu finden und die Eglofserinnen konnten ihr Spiel durchziehen und punkten. Doch die Leistung der SVE Damen lies nach und der TG Waldsee baute zunehmend Druck auf. Beide Mannschaften kämpften und es gelang den Eglofserinnen nicht an die Leistung des ersten Satzes anzuknüpfen. Der zweite Satz ging mit 23:25 an den Gegner. Der dritte Satz verlief genau gleich wie der zweite. Dieses Mal ging allerdings der SVE mit 25:23 als Gewinner aus diesem Satz. Die Eglofserinnen nahmen sich vor, dass der vierte Satz für sie der letzte sein wird. Es wurden nochmal alle Kräfte gesammelt und jeder gab alles. Doch auch der Gegner ließ nicht locker und machte es dem SVE nicht leicht. Durch die Motivation der Zuschauer von außen und weiterhin kraftvollen Aufschlägen konnte der Satz (25:23) und damit das Spiel letzten Endes mit 3:1 beendet werden.

__________________________________________________________________________________________

____________________________________________________________________________________________

 

   Erster Sieg in der neuen Saison - Herbst 2018

    Gute Spielezüge und hart erkämpfte Bälle führten zum Sieg

 

Am Sonntag, dem 4. November 2018 waren die Volleyballerinnen vom SV Eglofs zu Gast beim VC Baustetten 2. Der SVE hatte zu Beginn große Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und machte zu viele Eigenfehler. Sie mussten den ersten Satz daher mit 9:25 an den VC Baustetten abgeben. Vor dem zweiten Satz nahm sich der SVE daher vor, sehr viel konzentrierter ins Spiel zu gehen und es dem Gegner nicht so einfach zu machen. Diese Vorsätze konnten sie dann im nächsten Satz sehr gut umsetzen. Die Eigenfehler konnten eingestellt werden und die Absprache im Team funktionierte viel besser. Durch gute Spielzüge und hart erkämpfte Bälle konnten die SVE Damen den zweiten Satz mit 25:23 für sich entscheiden. Hoch motiviert und mit dem Vorhaben die Leistung vom vorherigen Satz noch zu steigern, starteten sie schließlich in den dritten Satz. In diesem Satz konnte der VC Baustetten wieder gut mithalten, doch die Eglofserinnen gaben auch diesen Satz nicht ab und gewannen am Ende mit 25:20. Für die Damen des SVE war es nun klar, dass der vierte Satz unbedingt gewonnen werden musste um einen möglichen fünften Satz zu verhindern. Aber auch die Damen des VC kamen nochmals motiviert aufs Feld zurück. Direkt am Anfang des Satzes kamen die SVE Damen durch starke Aufschläge der Gegnerinnen in Bedrängnis, wodurch sie zu Beginn 0:5 zurück lagen. Die Eglofserinnen konnten sich aber wieder sammeln und kämpften um jeden Ball. Beide Mannschaften waren sehr stark und es ging lange hin und her, doch am Ende konnten die Eglofserinnen durch einen sehr starken Aufschlag von Melissa Kempter diesen Satz für sich entscheiden und gewann mit 30:28 Punkten.

Der  SVE sicherte sich somit die ersten drei Punkte in der Bezirksliga Süd

__________________________________________________________________________________________

    Bitterer Heimspieltag - Herbst 2018

      Zuviele Eigenfehler - keine konstante Leistung

 

Am Sonntag, den 21.10.2018 waren der TSV Bartenbach und der VFB Friedrichshafen zu Gast bei den SVE Damen. Motiviert und voller Hoffnung starteten die Eglofser in den ersten Satz. Die Damen hatten jedoch Schwierigkeit sich in den Satz einzufinden, und so mussten Sie bereits den ersten Satz mit 25:18 an den TSV Bartenbach abgeben. Durch gute Angriffe und ein souveränes Blockspiel kamen sie zunächst gut in den zweiten Satz, konnten jedoch Ihre Leistung nicht konstant halten und mussten sich daher auch in diesem Satz mit 25:21 Punkten geschlagen geben. Durch zu viele Eigenfehler und druckvolle Aufschläge der Gegnerinnen ging leider auch der dritte Satz mit 25:17 Punkten an den TSV Bartenbach.

Im zweiten Spiel trafen die Spielerinnen des SV Eglofs auf die Mannschaft des VfB Friedrichshafen. Die Spielerinnen des VFB Friedrichshafen machten es den SVE Damen wie zu erwarten von Beginn an nicht gerade einfach. Durch druckvolle Aufschläge der Gegnerinnen und Probleme in der Annahme der SVE Damen mussten Sie bereits den ersten Satz mit 25:16 Punkten an den VFB Friedrichshafen abgeben. Im zweiten Satz geling es den Damen leider auch nicht Ihre Eigenfehler zu verbessern, und so entschied sich auch dieser Satz mit 25:17 für die VfB Damen. Doch so schnell wollten sich die Eglofserinnen noch nicht geschlagen geben. Sie konnten ihre Eigenfehler einstellen und kämpften sich durch gezielte Angriffe an die Gegner heran. Leider gelang es den Damen nicht ihre Leistung konstant abzurufen. Somit ging der dritte Satz mit knappen 25:23 Punkten an den VfB Friedrichshaben.

Nach diesem Spieltag sind die SV Eglofs Spielerinnen aktuell auf dem 9. Tabellenplatz. Ein Dankeschön geht natürlich auch an unsere treuen Fans und Zuschauer.

__________________________________________________________________________________________

 

    Niederlage zum Saisonstart - Herbst 2018

      Damen starten mit verändertem Kader

 

Am vergangenen Sonntag, dem 07. Oktober 2018 starteten die SVE Damen in die neue Saison in der Bezirksliga Süd und waren zu Gast bei der TSG Eislingen. Die Mannschaft aus Eislingen ist vorab für die Damen schwer einzuordnen, da die TSG neu in die Staffel der Eglofser gerückt ist. In die neue Saison starten die Damen mit verändertem Kader nach Abgängen von drei Stammspielerinnen und zwei verletzten Spielerinnen. Die Mannschaft hat sich aus der Jugend Spielerinnen zur Verstärkung des Kaders geholt. Die Spielerinnen hatten die Vorbereitung zu nutzen, um als Team zusammen zu finden und ein geeignetes Spielsystem zu erarbeiten. Das dieses System noch weiter auszureifen ist, zeigte sich im Spiel gegen die Damen aus Eislingen. Bereits im ersten Satz zeigten die Eislinger ihre Klasse durch ein starkes Angriffsspiel. Die Eglofser versuchten dagegen zu halten aber mussten einen Satzverlust mit 9:25 Punkten hinnehmen. Im weiteren Spielverlauf versuchte man sich auf den Gegner in Block- und Abwehrarbeit einzustellen. Der Gegner zeigte sich flexibel. Die veränderte Block- und Abwehrarbeit zeigte wenig Wirkung. Die Angriffe der Eglofser waren zu unplatziert und damit zu harmlos für den Gegner. Der zweite und dritte Satz ging an die TSG Eislingen mit erneuten 9:25 Punkten und 11:25 Punkten. Die Mannschaft aus Eglofs nutzte das Gastspiel in Eislingen für neue taktische Umstellungen, die die Mannschaft zukünftig für die weitere Saison besser aufstellen lassen sollen.

Aktuell ist die Damenmannschaft des SV Eglofs auf der Suche nach einem Trainer. Egal ob motivierte/r Hobbyspieler/in oder ehemalige/r Spieler/in. Bei Interesse bitte melden unter vorstand.sport@sv-eglofs.de

Von hinten links: Ramona Landsbeck, Lara Durach, Miriam Maigler, Hanna Stahl, Anna Briegel, Sandra Wirthensohn, Melanie Kleiner, Melissa Kempter, Leonie Spieß, Julia Sigg, Marisa Wagner, Lena Durach, Julie Bader; es fehlt Julia Gumboldt

 _________________________________________________________________________________________

Berichte aus den vergangenen Saisons

 

Logo Volleyball png   Saisonfinale der SV Eglofs Damen - Frühjahr 2018

    Dank geht an die zahlreichen Fans und die tolle Unterstützung

 

Am vergangenen Samstag begrüßten die Volleyballerinnen des SV Eglofs die SG Volley Alb und den TV Kressbronn zum letzten Spieltag der Saison.
Gegen den Tabellenführer Volley Alb fanden die Volleyballerinnen nur sehr schwer ins Spiel. Druckvolle und flexible Angriffe setzte die Heimmannschaft unter Druck, weshalb die ersten beiden Sätze mit 17:25 und 19:25 an die Gäste der SG Volley Alb abgegeben werden mussten. So leicht wollten sich die Damen jedoch nicht geschlagen geben und starteten deshalb mit großem Kampfgeist in den dritten Satz. Vor allem durch konstante Annahme und variable Angriffe konnten die Damen des SV Eglofs diesen Satz mit 25:17 für sich gewinnen. Jedoch gelang es im vierten Satz nicht, an die Leistungen des vorherigen Satzes anzuknüpfen. Die Tabellenführer entschieden diesen Satz knapp mit 22:25 für sich und die Volleyballerinnen mussten sich mit einer 1:3 Niederlage geschlagen geben.  
Nach der Niederlage im ersten Spiel war es nun umso wichtiger für die SVE Volleyballerinnen gegen den TV Kressbronn zu punkten. Den heiß umkämpften erste Satz entschieden jedoch die Volleyballerinnen aus Kressbronn knapp mit 28:30 für sich. Auch im zweiten Satz taten sich die Eglofserinnen schwer zu punkten, weshalb auch dieser an die Damen des TV Kressbronn abgegeben werden musste (18:25). Durch souveräne Abwehrarbeit sowie gezielte und variable Angriffe, konnten die Damen des SV Eglofs dann aber sowohl den dritten (25:17) als auch den vierten Satz (25:17) für sich entscheiden. Im alles entscheidenden fünften Satz mobilisierten die Eglofserinnen noch einmal alle Kräfte. Nicht zuletzt durch den Einsatz jeder einzelnen Spielerin entschieden die Volleyballerinnen des SV Eglofs den letzten Satz mit 15:12 für sich.
Mit diesem knappen 3:2 Sieg im letzten Spiel der Saison sicherten sich die Eglofserinnen einen starken und verdienten 3. Platz in der Bezirksliga.
Wir bedanken uns bei all unseren Fans, die uns während des gesamten Saison tatkräftig unterstützt und mit uns mitgefiebert haben. 

Volleyball Freude über Sieg

 

VOLLEYBALLTRAINER AUFGEPASST!

Volleyball ist eine deiner Leidenschaften und du suchst ein tolles Team in einem engagierten Verein? Dann bist du bei uns genau richtig.

Wir, die Bezirksliga-Mädels des SV Eglofs, suchen schnellstmöglich zur Unterstützung unserer Trainerin einen Trainer / Co-Trainer für unser Team.

Wir sind eine motivierte, altersgemischte Mannschaft mit mehrjähriger Erfahrung in der Bezirksliga Süd. Uns ist der Spaß im Training genauso wichtig, wie ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Training. Neben dem Leistungsgedanken legen wir auch viel Wert auf eine gute Stimmung innerhalb der Mannschaft.

Unsere Trainingszeiten sind:

dienstags von 20:00 – 22:00 Uhr und

donnerstags von 18:30 – 20:30 Uhr. 

Du bist motiviert, hast Erfahrung im Bereich Volleyball und bist auf der Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung? Dann melde dich bei unserer Abteilungsleiterin Marisa Wagner (Tel: 07566 / 9077050, E-Mail marisa_wagner1@web.de) oder unserer Trainerin Inge Loritz (Tel: 07566 / 1221, E-Mail: manfred.loritz@freenet.de).

Wir freuen uns auf dich!

MAnnschaftsbild 2017_18

Abteilungsleiterin

 

  Marisa Wagner

  07566 - 1346

  Kontakt >

 

 

Anfänger 8-12 Jahre (3. - 5. Klasse)

Leonie Spieß, Sina Harlacher und Mira Rimmele

Trainerinnen

Kontakt >

 

U18 12-15 Jahre (5. - 8. Klasse)

Melissa Kempter, Julie Bader, Julia Gumboldt

Trainerinnen

Kontakt >

 

 

U20

 

   Julia Sigg 

   Trainerin

   Kontakt >

 

 

 

   Anna Briegel 

   Trainerin

   Kontakt >

 

 

 

 

Damen 1 und 2

 

  Melanie Mader

  Trainerin

  Kontakt >

 

 

 

Carina Müller

Trainerin

Kontakt >

 

 

Trainingszeiten

Anfänger (Klasse 3-5)
Freitag, 17 Uhr - 18:15 Uhr
 
U18 (Klasse 5-8)
Donnerstag, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
 
U20 (ab Klasse 8)
Montag, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Donnerstag, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
 
Damen
Dienstag, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr
Donnerstag, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
 
 

Treffpunkt

Turnhalle Eglofs