SV Eglofs e.V.
Newsletter des SV Eglofs e.V.
Eglofs, den 16.07.2024

Vorwort des Vorstandsvorsitzenden (VV)

Liebe Mitglieder,

Der Druck vieler Menschen und Organisationen hatte in der letzten Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) zwar zu ersten Lockerungsvereinbarungen auch für den Sport gesorgt, diese sind jedoch abhängig von den Inzidenzwerten, vermutlich denen der Landkreise. Die Systematik der möglichen Öffnungsschritte kann der Tabelle unten entnommen werden.

Der Inzidenzwert in unserem Landkreis (RV) beträgt derzeit rund 60. Damit wäre ab dem kommenden Montag nur Individualsport im Außenbereich mit maximal 5 Personen aus 2 Haushalten oder mit bis zu 20 Kindern möglich. Für den SVE sehe ich deshalb erst einmal keine Veranlassung zum Ergreifen von allgemeinen Öffnungsmaßnahmen. Hier ist auch zu berücksichtigen, dass diese Tabelle zwar der MPK entstammt, aber sich die MP ja in der Vergangenheit selten an die Abmachungen gehalten haben. Wir müssen also auf jeden Fall auch noch die neue Corona-Verordnung-Sport des Landes abwarten.

Bei positiver Entwicklung des Inzidenzwertes (<100 bzw. <50) sehe ich die Möglichkeit, den Vereins-Sportbetrieb mit Einschränkungen frühestens ab 22.03. wieder aufnehmen zu können.  

Wir beobachten die Lageentwicklung im Vorstand sehr genau mit dem Ziel, keine Zeit zu verlieren, wenn es mit dem gemeinsamen Sport wieder losgehen kann. Es wird dabei sicherlich keine Öffnung von „0 auf 100“ geben, sondern einen graduellen Einstieg mit allerlei Auflagen, die anfänglich denen gleichen dürften, die wir vor dem Einfrieren des Sportbetriebs Ende letzten Jahres praktizierten. Die entsprechenden Vereinsregeln sind schon weitgehend vorhanden und können kurzfristig den aktuellen Vorgaben angepasst werden. So sollten wir mit wenig Zeitverzug den Wiedereinstieg gut bewältigen können. Bitte achtet auf entsprechende Informationen auf unserer Homepage und in Sondernewslettern.

Wie gut wir den Wiedereinstieg meistern werden, wird erneut vom verständnisvollen und intelligenten Engagement jedes einzelnen Mitglieds abhängen. Jeder muss wissen, dass eine Verschlechterung der Inzidenzwerte sofort zum Verlust der Lockerungen führen wird. Ich bitte deshalb auch hier wieder um eure kooperative und konstruktive Mithilfe. 

Inhaltsverzeichnis

  • Vorwort des Vorstandsvorsitzenden
  • REWE-Aktion „Scheine für Vereine“
  • Solidarpakt Sport um 5 Jahre verlängert
  • Pläne zur Errichtung einer Freilufthalle
  • Beitragseinzug erst im Juli
 

REWE-Aktion „Scheine für Vereine“

Die REWE-Gruppe veranstaltete Ende vergangenen Jahres die Aktion „Scheine für Vereine“. Dabei konnten registrierten Vereinen vom Einkaufswert abhängige Gutscheine ausgehändigt werden, mit denen in der Summe wiederum allerlei Artikel, u.a. auch gute Sportgeräte, erworben werden konnten.

Iris Marschall aus der Kindersportabteilung hat sich dieser Aktion in Abstimmung mit dem Vorstand angenommen. Auch wenn der Einstieg etwas spät erfolgte und die Mithilfe deshalb nicht optimal organisiert werden konnte, wurde das Engagement doch belohnt und die Abteilung kann sich nun auf Gerätschaften für den Sport und das gesellige Leben aus dieser Aktion freuen. Ein ganz besonderer Dank an Iris für die Organisation und in diesem Zusammenhang an Angelika Wirthensohn, die einen erheblichen Teil an Gutscheinen beigesteuert hat.

Maxi-Roller und Waffeleisen für die Kindersportabteilung 

 

Solidarpakt Sport um 5 Jahre verlängert (VV)

Damit der Sport seine vielfältigen und zunehmenden Aufgaben weiterhin bewältigen kann, hat die Landesregierung Baden-Württemberg den zum Jahresende 2021 auslaufenden Solidarpakt Sport um weitere fünf Jahre verlängert und das strukturelle Fördervolumen von bisher jährlich rund 87,5 Mio. auf dann rund 105,5 Mio. Euro deutlich aufgestockt. Dabei wurde auch ein Sonderprogramm in Höhe von 40 Mio. Euro aufgelegt, um den Antragsstau für Maßnahmen zum Erhalt und zur Weiterentwicklung der Vereinssportstätten abzubauen.

Das sind gute Nachrichten auch für uns im SVE. Denn auch wir haben noch Anträge auf Unterstützung durch den WLSB in der Bearbeitung durch den WLSB und wollen auch weiter an der Verbesserung unserer Sportanlagen mitarbeiten.

 

Pläne zur Errichtung einer Freilufthalle (VV)

Aufgrund der heute bereits bestehenden Engpässe bei Hallenzeiten und in Erwartung einer Verschärfung dieser Situation durch die laufenden und geplanten Ortserweiterungen hat der Vorstand beschlossen, der Gemeindeverwaltung den Bau einer Freiluft-Sporthalle im Bereich der Eglofser Sportanlagen anzutragen. Dabei verfolgt der SVE die folgenden Ziele:

  • Entlastung für die Turnhalle, vor allem im Winter, wenn Schnee das Training der Fußballer verhindern würde;
  • Frühzeitige Beschaffung von Sporträumen in Reaktion auf ein wachsendes Dorf;
  • Gesünderer Sport im Freien in der nicht-winterlichen Jahreszeit;
  • Mögliche Nutzung für neue Sportarten – Weiterentwicklung des SVE;
  • Gutes Training auch bei Regen oder Schnee für viele Gruppen;
  • Weiterlaufen des Sports wenn Turnhalle als Mehrzweckhalle anderweitig genutzt wird;
  • Halle auch für Feste und Meetings nutzbar.

Der Bau einer solchen Halle mit einer Fläche von ca. 30 x 15 Meter (450m2) würde eine Investition von ca. 350.000 € erfordern, also einem Bruchteil dessen, was eine neue Turnhalle kosten würde. Dabei würde diese Halle nicht nur dem SVE dienen, sondern auch der Schule und ggf. dem Kindergarten.

Bleibt nun abzuwarten, wie sich die Gemeindegremien dazu äußern werden.

 

Beitragseinzug erst im Juli (VV)

Der Vorstand hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, die Anregung eines Vorstandsmitglieds aufzunehmen und den Beitragseinzug für das Jahr 2021 auf den Juli zu verschieben. Alle Mitglieder, die nicht am Einzugsverfahren teilnehmen werden analog dazu gebeten, ihren Beitrag im Juli 2021 zu überweisen.

 
 
Verantwortlich für den Inhalt gem. Telemed. $ 55 Absatz 2 RStV

SV Eglofs e.V.
Anja Hege
Eglofs
Eisenharzer Weg 9
88260 Argenbühl

Tel. 07566 / 94 17 81
(zu den Öffnungszeiten besetzt, sonst auf Anrufbeantworter Nachricht hinterlassen. Wir rufen zurück)
Email: webmaster@sv-eglofs.de

Impressum • Datenschutz

Sie möchten keinen Newsletter mehr erhalten? Hier können Sie sich abmelden.